Was ist der eridac e.V.?


Die Eritrean Initiative for Dialogue and Cooperation (eridac e.V.) ist ein gemeinnütziger Verein, der insbesonere Eritreerinnen und Eritreer unterstützt, die vor Krieg, Militärdienst und Verfolgung geflüchtet sind.

Im ersten Schritt machen wir ihnen bereits bestehende Integrationsangebote zugänglich und bieten Workshops und Seminare an. Gleichzeitig arbeiten wir daran, zusammen mit zuständigen Institutionen neue Anlaufstellen auf den Weg zu bringen.

Zurzeit liegt der Schwerpunkt unserer Vereinsarbeit darin, uns zu vernetzen und Kooperationspartner zu finden. Dabei konzentrieren wir uns auf die fünf ostdeutschen Bundesländer, denn dort gibt es bis heute kaum Dolmetscher/innen für Tigrinya. Dies liegt daran, dass die eritreischen Flüchtlinge in den 1970er und 1980er Jahren nach Westdeutschland kamen. Somit sind sowohl die Geflüchteten, als auch die Institutionen auf Dolmetscher/innen aus den westlichen Bundesländern angewiesen.

 

Bertolt Brecht: “Maßnahmen gegen die Gewalt”